Die Fischbrötchen Saison hat begonnen…

Am heutigen Sonnabend wurde dann endlich mal die 2019er Fischbrötchen-Saison eröffnet. Das entgegen sämtlicher Vorhersagen traumhafte Wetter lud zu einer kleinen Runde mit der Mopete ein, die dann in einem genussvollen Biss in ein leckeres Fischfrikadellen- oder Bismarck-Brötchen gipfeln sollte.

Eine wundervolle Tour durch die Hüttener Berge (werden ihrem Namen mit einer tüchtigen Höhe von bis zu knapp 106 Metern absolut gerecht…😉) im Herzen Schleswig-Holsteins führte mich schließlich in den Hafen der Ostseemetropole Eckernförde.

Die Ehre, mir das erste 2019er Fischbrötchen zu bereiten, wurde dem am Kai verzurrten Räucherkutter „Capella“ zuteil. Da das Angebot an Brötchen eher überschaubar war und die Fischfrikadellen nicht hausgemacht waren (Frevel!!!), fiel die Wahl auf ein Bismarckbrötchen. Dazu wurde das mittlerweile schon fast obligatorische Flens Frei gereicht. Leider verstieß man seitens der Fischbrötchen-Bastler gegen das ungeschriebene Gesetz, einen kalten Fischbelag niemals in ein warmes Brötchen zu legen. Das gehört sich nicht, das passt nicht, das macht man einfach nicht. Ein warmer Backfisch, okay, kann man machen, aber doch nicht einen kühlen Bismarckhering…nö, nicht gut…

Naja, zusammen mit dem eisgekühlten Flens in der gleißenden Sonne genossen, war das Gesamtpaket letztlich ganz in Ordnung.

Auf dem Rückweg dann noch auf einen kleinen Plausch auf Muttis Campingparzelle eingekehrt – und mir dann direkt den ersten Sonnenbrand 2019 „angelacht“. Der Anblick eines in geringer Höhe über mir kreisenden Seeadler-Pärchens entschädigte allerdings dafür. Sehr beindruckend… 😳

Alles in Allem ein sehr schöner Tag…trotz des warmen Brötchens…😜

Das erste Fischbrötchen 2019…
Räucherkutter „Capella“…
Eckernförder Hafen…
Der Bistensee…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.